Geschichte

Nach Gründung des Open Air Gampel haben die Samariter und der Dorfarzt von Gampel den Anlass medizinisch betreut. In den letzten 20 Jahren hat sich das Open Air Gampel sehr stark verändert und die Besucherzahlen sind laufend angestiegen, so dass auch der Sanitätsdienst diesen Umständen angepasst werden musste. Unser grösstes Anliegen war, die bewährten Strukturen mit den neuen Bedürfnissen angepassten Dienste zu verbinden und unserem Kollegialprinzip treu zu bleiben.

 

So habe ich, Tania Brunner, den Sanitätsdienst nach kurzen Turbulenzen im Jahr 2007 grundlegend neu organisiert und restrukturiert. Das Fachpersonal und die Einrichtungen und damit die Versorgungs- und Betreuungsmöglichkeiten der Open Air Besucher konnte dadurch optimiert & auf einen fachlich hohen Stand gebracht werden, so dass wir den nationalen Vergleich mit anderen Open Airs nicht zu scheuen brauchen.

 

Inzwischen haben wir Leute aus der ganzen Schweiz und auch aus Deutschland, welche uns die vier Tage auf dem Gelände unterstützen.

 

Zwei Grundsätze haben uns zu diesem Ziel geführt:

  1. Die Kollegialität ist die Basis der Zusammenarbeit aller medizinischen und paramedizinischen Organisationen. Wir arbeiten aus Überzeugung für eine gute Sache, in einer guten Sache. 
  2. Die richtige Einstellung bei den richtigen Leuten garantiert unser einwandfreies Funktionieren.

Wenn Ihr also Lust habt uns und unsere Organisation besser kennen zu lernen, dann surft einfach weiter auf unserer Homepage oder meldet euch direkt an um uns im Sanitätsbereich zu unterstützen.